Warum sich intelligentes Markdown Pricing im Modehandel richtig lohnt

IN Dynamic Pricing — 08 November, 2017

In unserem neusten E-Book „Künstliche Intelligenz rettet den Einzelhandel: Fünf Wege, um im Haifischbecken zu überleben“ zeigen wir Ihnen unter anderem anhand von Kundenprojekten, wie Einzelhändler heute schon künstliche Intelligenz erfolgreich einsetzen. Vor allem in der Warendispositionund der Preisgestaltung können so deutliche Margen- und Umsatzsteigerungen realisiert werden. Das Beispiel einer englischen Modehandelskette zeigt, dass ein optimiertes Markdown Pricing auf Basis von KI echte Vorteile bringt!

E-book_AI_Markdown pricing_blog_graphic_2.jpeg

Während sich die Kunden über rote Preise freuen, stellen die heute üblichen permanenten Sales-Aktionen Händler vor große Herausforderungen und bedeuten letztlich finanzielle Einbußen. Denn was für den Kunden ein Schnäppchen ist, ist für den Modehändler meist sehr teuer. Hinzu kommt, dass Modekunden Sonderangebote am Ende häufig enttäuschend finden, zum Beispiel weil das gewünschte reduzierte Kleidungsstück nicht mehr in der benötigten Größe verfügbar ist.

Den Rabatt-Teufelskreis durch intelligentes Markdown Pricing durchbrechen

Im neuen E-Book zeigen wir Ihnen, wie eine englische Modehandelskette ihr Markdown Pricing durch den Einsatz künstlicher Intelligenz deutlich optimieren konnte. Fast ein Viertel des Gesamtumsatzes ging dem Unternehmen durch Preisreduzierungen verloren. Heute spart der Einzelhändler dagegen mit Smarter Pricing auf Basis von KI Millionen von Pfund ein!

Statt Gießkannenprinzip: individuelle Preissteuerung auf Artikelebene

Musste der Einzelhändler bisher am Ende der Saison allgemeine Rabatte von 20 % und 40 % bis hin zu 70 % geben, um seinen Lagerbestand zu reduzieren, kann er jetzt mit KI-basiertem Markdown Pricing die Preisabschläge individuell auf Artikelebene steuern. Denn die Blue Yonder KI-Lösung kann für jeden einzelnen Artikel vorgeben, wann und um wie viel er reduziert werden sollte, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Algorithmus-gesteuerter Abverkauf

Ein roter Pullover in Größe L wird heute gegen Mitte der Saison vielleicht um 20 % reduziert, während der weiße Pullover nur um 10 % günstiger angeboten oder gar nicht reduziert wird, da der Algorithmus erkannt hat, dass dieser Pullover sich bis zum Saisonende auch zum Ursprungspreis vollständig abverkaufen lässt. Der intelligente Preis-Algorithmus von Blue Yonder schlägt die Preise flexibel, individuell und zum richtigen Zeitpunkt vor.

Dadurch konnte der Modehändler eine Verbesserung von 5 % im Markdown Pricing erzielen, was eine Umsatzsteigerung von mehreren Millionen Pfund im Jahr bedeutet – ein KI-Einsatz, der sich richtig lohnt!

Wie wichtig heute ein optimiertes Markdown Pricing auf Basis von KI für den Modehandel ist, macht auch eine globale Studie deutlich, die wir gemeinsam mit Retail Week Connect in diesem Frühjahr durchgeführt haben. Modehändler brauchen dringend neue Wege der Preisgestaltung, um dem Verlangen der Kunden nach Preisnachlässen gerecht zu werden, ohne ihre Margen zu gefährden.

Unser neues Ebook „Künstliche Intelligenz rettet den Einzelhandel“ mit weiteren interessanten Data Stories unserer Kunden können Sie hier kostenfrei herunterladen.

 

Blue Yonder Blue Yonder

World-class retailers can reduce their out-of-stock rates by as much as 80% and see their revenue and profits improve by more than 5%.